Die Wolke – Tschernobyl und die Folgen



Die Wolke – Tschernobyl und die Folgen ist ein deutscher Dokumentarfilm, der 2010 für den Mitteldeutschen Rundfunk produziert wurde und am 26. April 2011 anlässlich des 25. Jahrestages der Tschernobyl-Katastrophe zum ersten Mal gezeigt werden sollte. Aufgrund der Nuklearkatastrophe in Fukushima nach dem schweren Erdbeben von Tōhoku in Japan wenige Wochen zuvor am 11. März 2011 wurde das Werk jedoch einen Tag später, am 12. März 2011 zur Prime Time am Samstagabend als 45-minütige Kurzfassung in der Sendung Das Erste in der ARD gezeigt und dann in voller Länge, auch in Modifikation der geplanten Sendungen, am 16. März 2011 auf Arte und erneut am 19. März auf Arte und im MDR Fernsehen ausgestrahlt. Der Film war nur zwei Wochen vor der ersten Ausstrahlung fertig. 2012 wurde der Film für den Grimme-Preis nominiert.

weiterlesenDie Wolke – Tschernobyl und die Folgen

Chernobyl Diaries

Chernobyl Diaries ist ein amerikanischer Horrorfilm aus dem Jahr 2012 unter der Regie von Bradley Parker . Warner bros. veröffentlichte die Produktion am Memorial Day 2012 in den Vereinigten Staaten. Chernobyl Diaries erschien am 14. Juni 2012 in den Niederlanden beim Distributor One Entertainment. [2] Vor seinem Erscheinen hieß der Film inoffiziell The Diary of Lawson Oxford.

weiterlesenChernobyl Diaries